Das Feuerwehrhandwerk von Grund auf gelernt

26 Aktive aus 4 Feuerwehren der Gemeinde Bodenwöhr absolvierten gemeinsam den ersten Teil der Modularen Truppausbildung für die Freiwilligen Feuerwehren Bayerns.

Die Ausbildung erstreckte sich von Mitte Juli bis Ende Oktober und wurde abwechselnd in den jeweiligen Gerätehäusern abgehalten. An vielen Werktagabenden und ganzen Samstagen wurden Inhalte des "Basismodules" geschult und geübt.

Die Themenvielfalt erstreckte sich von rechtlichen Grundlagen, der Fahrzeug u. Gerätekunde, den Gefahren der Einsatzstelle, Personenrettung, bis hin zum Aufbau eines Lösch-, bzw. Hilfeleistungseinsatzes.

An einem eigenen Schulungstag wurden die Teilnehmer im Umgang und der Handhabung der Digitalfunkgeräte in Theorie und Praxis eingewiesen. 

Den Abschluss bildete eine praktische und schriftliche Prüfung, welche alle Teilnehmer mit gutem bis sehr gutem Ergebnis bestanden.

Als Ausbilder fungierten die Kommandanten und Führungsdienstgrade der teilnehmenden Wehren.

Mit einem herzlichen Dank an alle Lehrgangsteilnehmer und ihre Ausbilder, konnten durch 1. Bürgermeister Georg Hoffmann und KBM Heinrich Seltl die Bestätigungen überreicht werden.

Ein gemeinsames Abschlussessen rundete diese, für beide Seiten erfolgreiche Ausbildung ab.

Den nächsten Schritt der modularen Ausbildung bildet nun der reguläre Übungsdienst innerhalb der jeweiligen Feuerwehr mit einer Dauer von rd. 2 Jahren. Danach wird mit einer eigenen Abschlussprüfung die Qualifikation zum Truppführer bestätigt.